Schwerpunkte :: Hernien

weiblFigur

ΥΓΕΙΑ

 
 

Hernien

Narben
Eingeweidebrüche(Hernien) sind ein häufiges chirurgisches Krankheitsbild. 2-4% der Bevölkerung leiden an dieser Erkrankung. In 75% dieser Fälle liegen Leistenbrüche vor (ca. 150.000/Jahr bundesweit). Beim Leistenbruch handelt es sich um eine sackartige Ausstülpung des Bauchfells durch eine Lücke in der Bauchdecke im Bereich der Leiste. Eingeweideteile (Darm, Bauchfett, Eierstock etc.) können durch diese Lücke aus dem Bauchraum austreten und somit zu Beschwerden führen.

Leistenhernien

Welche Risikofaktoren gibt es?

Anatomisch vorgegebene oder anlagebedingte Schwachstellen der Bauchdecken können zu einem Bruch führen. Chronische Erhöhung des Druckes in der Bauchhöhle im Bereich der Leiste (z. B. durch Husten, Verstopfung, Blasenentleerungsstörungen z. B. bei vergrößerter Prostata, schwere körperliche Arbeit, Schwangerschaft) begünstigen ein Auftreten. Aufgrund des Durchtritts des Samenstranges beim Mann im Bereich der Leiste und der somit bedingten Schwachstelle treten Leistenbrüche bei Männern deutlich häufiger auf (9:1).

Weiterlesen: Leistenhernien

   

Narbenhernien

Was ist ein Narbenbruch?
Beim Narbenbruch kommt es im Bereich einer Operationsnarbe zur Vorwölbung von Organen der Bauchhöhle. Ein Narbenbruch entsteht meist innerhalb des ersten Jahres nach einer Bauchoperation aufgrund einer mangelhaften Festigkeit der tiefer gelegenen Schichten der Bauchwand.

Weiterlesen: Narbenhernien

   

bauchnabel
  • Minimalinvasiv
  • Schmerzarm
  • Sicher
  • Ästhetisch

Mehr Infos ...